Paar-Pulsing

Voraussetzung für ein Paarpulsing sind jeweils eine Einzelsitzung des Partners und der Partnerin. Je nach Bedarf gestalten sich diese Sitzungen gesprächs- oder traumatherapeutisch, als Holistic Pulsing oder einer Kombination von allem. Vor dem eigentlichen Paar-Pulsing können gesprächs- oder gestalttherapeutische Verfahren Anwendung finden.

Beim Paar-Pulsing liegt das Paar abwechselnd in verschiedenen Positionen auf zwei nebeneinander stehenden Liegen. Das Paar kann z.B. Kopf an Fuß liegen und einen Fuß des jeweils anderen fassen, Rücken an Rücken liegen oder sich in die Augen schauen usw. Gabi pulst den weiblichen Pusee, Hans den Männlichen. Es entstehen körperliche und/oder energetische Inteferenzen, die die aktuellen Beziehungsmuster anzeigen. Meistens entwickelt sich eine berührende Begegnung. Wichtig ist, das jeder bewusst wahrnimmt, was passiert. Nach dem Pulsing wird erst nach einer Ruhephase über das Geschehen gesprochen. Nach einer solchen Begegnung bekommt Sprache eine gänzlich andere Tiefe.

Wir empfehlen, Paarsitzungen nur einmal im Monat zu nehmen. Diese unkonventionelle, effektive Paartherapie ist sehr intensiv und tiefgehend. Sie wirkt über mehrere Wochen nach. Wenn ein Paar sich gemeinsam auf den Weg macht, beschleunigt sich die persönliche Entwicklung. Es geht oft vier Mal so schnell. Ziel ist, die gegenseitigen Muster der unbewussten Verletzungen zu erkennen und zu fühlen und Wege für einen liebevollen Umgang miteinander zu finden.